Mauern

Literatur, Lyrik, meine weiteren Werke, Sprache

Vögel heben ihre Flügel
in den Himmel:
Wohin sie sich auch wenden,
stoßen sie doch
auf Mauern aus Luft.

Sie neiden den Menschen
ihren Platz auf Erden:
Denn die sind frei.

Gedicht III, Berlin-Zyklus 1987

brandenburg

Ich würde mich freuen, wenn du einen Kommentar hinterlässt:

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.