Kategorien
Aber ein Traum Alltägliches Augsburg Über den Roman Blog-Rewind Caféhausgespräche Der Autor Erinnerungen Fragen Gedankensplitter Kunst Leben Literatur Literatur meine weiteren Werke Philosophie Roman Sprache Werkstattbericht

Ein paar Anmerkungen zu meinem Blog „Aber ein Traum“

Wer wagt, durch das Reich der Träume zu schreiten, gelangt zur Wahrheit. E.T.A. Hoffmann Vor bald acht Jahren begann mit den folgenden, hier ein wenig erweiterten Artikeln mein persönlicher Traum von einem Blog, mit dem ich mich als Autor einer Öffentlichkeit präsentieren, neue Menschen kennenlernen, alte Bekannte wiedertreffen, Kontakte pflegen und Gespräche führen wollte, nachdem […]

Kategorien
Alltägliches Aufreger Über den Roman Der Autor Die Wahrheit über Jürgen Fragen Gesellschaft Glosse Jahrmarkt in der Stadt Kunst Leben Literatur Mein Dorf Roman Werkstattbericht Wochenlese

So ist das Leben eben …

Tja, lieber Leser, du hast es sicher auch bemerkt. Es ist November … deshalb verzeih mir diesen Text. Im November darf ich das. Omne animal post coitum triste, behauptet ein Aphorismus aus dem 18. Jahrhundert, der fälschlicherweise Aristoteles untergeschoben wurde. So weit würde ich zwar aus eigener Erfahrung nicht gehen, aber eines stimmt – zumindest […]

Kategorien
Alltägliches Blog-Rewind Der Autor Glosse Kolumne Leben Literatur Werkstattbericht

Renovierungsarbeiten

Frau Klammerle ist aus ihrem Winterschlaf erwacht, hat sich den Sand aus den Äuglein gerieben und die Kaffeemaschine rattert und dampft im Dauereinsatz. Missbilligend und verärgert sieht sie sich um und worauf auch immer in unserem Häuslein ihr Blick fällt: Sie entdeckt Unordung, Schmutz, Staub, Liegengebliebenes, Auflösung. Ich kenne dieses Phänomen an ihr; dies ist […]

Kategorien
Alltägliches Aufreger Über den Roman Der Autor Die Wahrheit über Jürgen Fragen Gesellschaft Glosse Jahrmarkt in der Stadt Kunst Leben Literatur Mein Dorf Roman Werkstattbericht Wochenlese

Nachdenken über meinen Blog

Tja, lieber Leser, du hast es sicher auch bemerkt. Es ist November … deshalb verzeih mir diesen Text. Im November, besonders wenn man anschließend auf eine Beerdigung muss, darf ich das. Omne animal post coitum triste, behauptet ein Aphorismus aus dem 18. Jahrhundert, der fälschlicherweise Aristoteles untergeschoben wurde. So weit würde ich zwar aus eigener […]