Kategorien
Alltägliches Aufreger Augsburg Autor Caféhausgespräche Der Autor Diedorf Fragen Gedankensplitter Geschichte Gesellschaft Glosse Heimat Kolumne Leben Schriftsteller Werkstattbericht

o4.o9.22 – Abgesang auf meine Buchhandlung

Sie hat mich 35 Jahre begleitet. Es sind  bestimmt tausend Bücher oder mehr, die ich in ihr erworben und meinen Regal hinzugefügt habe, seit sie 1988 ihr erstes Ladengeschäft in Augsburg im Erdgeschoss eines Bürogebäudes zwischen der Grottenau und der Ludwigstraße eröffnete. Ich spreche von der Augsburger Filiale des Buchhändlers Pustet.

Kategorien
Der Autor Erzählung Erzählung Fortsetzungsroman Gesellschaft Künstlerroman Leben Literatur Literatur meine weiteren Werke Sprache

Mein Frühjahr in Stillblüten – Erzählung (4-2)

Endlich war dann auch diese schier endlose Viertelstunde vorbei. Sie erscheint mir im Nachhinein wie der Griesbreirand ums Schlaraffenland, durch den man sich zuerst hindurchfressen muss, um ins Paradies zu gelangen. Hasse übrigens Griesbrei – und Schnelltests. Nachdem die Ärztin mithilfe einer kleinen Taschenlampe eingehend meinen Teststreifen begutachtet hatte, durfte ich endlich aussteigen. Ich nahm […]

Kategorien
Der Autor Erzählung Erzählung Fortsetzungsroman Gesellschaft Künstlerroman Leben Literatur Literatur meine weiteren Werke Sprache

Mein Frühjahr in Stillblüten – Erzählung (4-1)

»Da haben Sie aber Glück gehabt, Frau Rainer«, sagte Andrin. Zumindest vermute ich, dass er diese Worte gesagt hatte. Er spricht ein grausames Schwyzerdütsch. Es hört sich so an, als würde er beim Reden den Erstickungstod erleiden. Das meiste von seiner Ansprache musste ich mir zusammenreimen und erahnen. »Kurz nachdem Sie den Pass passiert hatten, […]

Kategorien
Der Autor Erzählung Erzählung Fortsetzungsroman Gesellschaft Künstlerroman Leben Literatur Literatur meine weiteren Werke Sprache

Mein Frühjahr in Stillblüten – Erzählung (3)

Es ist gerade zwölf Uhr vorbei. Ich sitze in meinem Leihwagen auf dem Parkplatz einer Autobahnraststätte. Das Lokal selbst hat selbstverständlich geschlossen. Es steht nur ein Kaffeeautomat vor der versperrten Tür. Aber zum Glück sind die Toiletten auf. Das kostenlose W-Lan-Signal ist hier so gut, dass ich dir eine kurze Zwischen-E-Mail direkt in den Laptop […]