Podcasting – Ein Testballon

Augsburg, Autor, Brautschau, Brautschau, Der Autor, Der Weg der in den Tag führt, Experimente, Fantasy, Gedankensplitter, Hörbuch, Interview, Leben, Leseprobe, Lesung, Literatur, Literatur, Märchen, meine weiteren Werke, Neuerscheinung, Phantastik, Podcast, Satire, Schriftsteller, Science Fiction, Sprache, Video, Werkstattbericht

Anfang dieses Jahres habe ich der Autorin und Podcasterin  Laura Windmann ein Interview für ihren Spotify-Podcast WINDMANNS ECK (1) gegeben und auch für sie einen Artikel aus meinem Buch „Noch einmal davon gekommen“ gelesen. Inzwischen ist das Ganze auch auf Youtube erhältlich.

Da ich zu dieser Zeit erhebliche Schwierigkeiten mit meinem Internetanschluss hatte, mussten wir das ganze Unternehmen dreimal wiederholen, bis uns endlich eine einigermaßen ordentliche gemeinsame Aufnahme gelang. Bei dieser Gelegenheit wurde ich von Laura gefragt, ob ich nicht ebenfalls einen Podcast beginnen möchte. Nun, ich glaubte damals  – und im Grunde bin ich auch heute noch der Auffassung – dass die Leute einen Autoren-Podcast von mir ungefähr so nötig brauchen wie ein Loch im Kopf. Dennoch – und das ist jetzt typisch für mich, weil es meine Art ist, mich in allerlei Nebenprojekten zu verzetteln und auf diese Weise meine Hauptarbeit, das Schreiben, zu schwänzen, (2) – machte ich mir meine Gedanken darüber, besorgte mir passende Soft- und Hardware, probierte und grübelte, welche Inhalte ich senden wollte. Dabei entwickelte sich die Idee, einen Hörbuch-Podcast zu gründen, in dem ich meinen Roman „Karukora“ vollständig einlesen will. Ich begann Illustrationen zu entwerfen – die man auf meinem Zweitblog „Brautschau“ bewunden kann –  und Texte aufzunehmen. Die Freude an dem Projekt wuchs. Schließlich sicherte ich mir die Hilfe von Heinz Christian, eines begabten Klarinettisten und Musikers, der nicht zuletzt ein guter Freund von mir ist und bereit war, kostenlos am „Soundtrack“ meines Podcasts zu arbeiten. Inzwischen hat er so viele wirklich gute Samples erstellt, dass wir eine ganze „Karukora“-Sinfonie aufführen könnten.

„Die Ebenen des ewigen Krieges“ und „Ómer Sud, der Vezir“ – Heinz Christian (Alle Rechte beim Künstler)

Was für herrliche Musik, die perfekt zu der Stimmung meines Buches passt!

Und nun kann jedermann/-frau das Ergebnis unserer gemeinsamen Arbeit genießen: Nach den üblichen Anlaufschwierigkeiten sind die ersten Fortsetzungen meines Podcasts nun z. B. bei spotify oder bei anchor abruf- und anhörbar – selbstverständlich alles noch ein wenig dilettantisch. Ein Publikum habe ich auch noch nicht gefunden, aber das ist nicht so wichtig. Denn im Moment macht mir die Sache Spaß und darauf allein kommt es an.

Ich habe den Podcast auch auf meine Youtube-Präsenz hochgeladen und mit diesem Blogeintrag verknüpft. Vielleicht finden sich ja Leserinnen oder Leser dieser Zeilen, die sich dafür interessieren. Ich würde mich freuen.

______________________________________________________

(1) Laura hat auch gerade ein Charity-Projekt am Start, das die Opfer der Ahr-Flut vom Sommer unterstützt. Das ist eine feine Sache.

(2) Man könnte auch vornehm sagen, ich würde „prokrastinieren“. Über prokrastiniere ich nicht diesen Blog. Dass ich hier nur noch selten blogge, hat mehrere Gründe. Es liegt auch ein wenig an dem neuen Editor, der wirklich beschissen ist, aber vor allem daran, dass es wirklich kein Publikum mehr für Autorenblogs gibt. Diese Art der Internetpräsenz ist inzwischen ziemlich aus der Zeit gefallen und die Zahl der Zugriffe auf meine Blogs tendiert gegen Null. Da ist mir – ich gebe es zu – einfach meine Zeit zu schade.

Der Fremde – Lesung

Augsburg, Das rote Haus, Der Autor, Dr. Geltsamers erinnerte Memoiren, Experimente, Gesellschaft, Heimat, Kurzgeschichte, Leben, Leseprobe, Lesung, Literatur, Literatur, meine weiteren Werke, Phantastik, Satire, Science Fiction, Sprache, Video, Werkstattbericht

 

Der Fremde
Eine SF-Kurzgeschichte aus Augsburg

Vollständige Lesung

Was den Titel meiner kleinen Satire betrifft: Mir ist durchaus bewusst, dass es bereits eine berühmte Geschichte gibt, mit der sie ihn sich teilt. Dadurch ist mein „Fremder“ der am häufigsten aufgerufene Text auf meinem Blog geworden. Viele suchen einen kostenlosen Camus und finden einen kostenlosen Klammer. Das ist doch auch nicht schlecht. (Vielleicht werde ich mein nächstes Buch „Stolz und Vorurteil“ oder „Der Herr der Ringe“ nennen. 😉

 

Das Tagebuch der Elena Kuiper Teil 2 – Lesung

Der Autor, Dr. Geltsamers erinnerte Memoiren, E-Books, Experimente, Fortsetzungsroman, Geschichte, Leben, Leseprobe, Lesung, Literatur, Literatur, meine weiteren Werke, Phantastik, Roman, Science Fiction, Sprache, Video, Werkstattbericht

Eine weitere Lesung aus dem Tagebuch der Dr. Elena Kuiper aus dem ersten Band meiner Romanreihe „Dr. Geltsamers erinnerte Memoiren“: „Die Frau, die der Dschungel verschluckte“. Die tapfere Ärztin schildert darin ihre phantastischen und spannenden Abenteuer im Amazonasdschungel in den 1920er Jahren.

Coverneu

Laut WordPress-Statistik wurde der 1. Teil meiner Lesung kein einziges Mal aufgerufen. Obwohl ich mich von der Außenwelt so abgeschnitten fühle wie Schrödingers Katze in ihrer dunklen Kiste, frage ich noch einmal: Ihr, da draußen, interessiert euch das? Soll ich mit dem 3. Teil weitermachen oder dieses peinliche Leseprojekt besser beenden? Ich will die Hoffnung nicht aufgeben, dass irgendwo im Internet jemand ist, der sich für meine Literatur interessiert …

Ach ja: Die E-Book-Ausgaben meine Romane gibt es überall im Handel ab Freitag, den 30. Juli  bis zum 30. August 2021 zum Sonderpreis von 99 Cent.

occassion

Das Tagebuch der Elena Kuiper Teil 1 – Lesung

Der Autor, Dr. Geltsamers erinnerte Memoiren, E-Books, Experimente, Fortsetzungsroman, Geschichte, Leben, Leseprobe, Lesung, Literatur, Literatur, meine weiteren Werke, Phantastik, Roman, Science Fiction, Sprache, Video, Werkstattbericht

 

Wie ich schon angedroht habe, werde ich in den nächsten Wochen ein paar Lesungen aus meiner Romanreihe „Dr. Geltsamers erinnerte Memoiren“ einstellen. Heute beginne ich mit einem ersten Auszug aus dem Tagebuch der Ärztin Dr. Elena Kuiper aus dem ersten Band: „Die Frau, die der Dschungel verschluckte“. Sie schildert darin ihre phantastischen und spannenden Abenteuer im Amazonasdschungel in den 1920er Jahren.

Coverneu

Leider ist das Interesse an meinen Onlinelesungen allgemein gering und ich bekomme keine Rückmeldungen. Ich weiß nicht, ob diese Form gefällt. Ich tappe vollkommen im Dunkeln. Vielleicht sind sie zu lang, vielleicht sind sie langweilig. Vielleicht lese ich zu schlecht und das ist ein Fall fürs Fremdschämen. Was weiß ich …

Wenn du trotzdem neugierig geworden bist: Die E-Book-Ausgaben meine Romane gibt es überall im Handel im August zum Sonderpreis von 99 Cent.

occassion

Der Oktopus (eine Kurzgeschichte) – Lesung

Alltägliches, Über den Tellerrand, Der Autor, Erinnerungen, Essen, Experimente, Gedankensplitter, Gesellschaft, Glosse, Humor, Katzen, Kurzgeschichte, Leben, Lesung, Literatur, Literatur, meine weiteren Werke, Noch einmal davon gekommen, Rezepte, Sprache, Video

Heute hat ein guter Freund von mir Geburtstag; ein Freund, den ich in den letzten Jahren leider etwas aus den Augen verlor (oder er mich, wie man es auch betrachten will). Selbst wenn wir uns leider in vielerlei Hinsicht voneinander entfernt haben:

HD, ich denke heute an dich und danke dir für die wunderbaren Begegnungen und Gespräche. Feiere schön dort oben in deinem niederbayerischen Paradies zusammen mit 264 rothaarigen Feen und exquisiten Speisen! Die spritzige Witwe habe ich schon auf Eis gelegt und werde heute Abend mit Frau Klammerle auf dein Wohl anstoßen!

Du weißt es: Diese Geschichte habe ich dir gewidmet.

*

Der Oktopus
Ein Capriccio(1) ala Heun


(1) Bitte nicht mit einem „Carpaccio“ verwechseln, das sind zwei grundverschiedene Dinge.