Kategorien
Aber ein Traum Über den Roman Über den Tellerrand Der Autor E-Books Erinnerungen Gedankensplitter Geschichte Katzen Künstlerroman Kolumne Kunst Kurzkritik Leseprobe Literatur Literatur meine weiteren Werke Musik Neuerscheinung Phantastik Philosophie Roman Sprache Werkstattbericht Wochenlese

„Aber ein Traum“ und die Doppelgänger – Eine Abhängigkeit von Hoffmann

  »Mein Feind fiel auf den Rücken und keuchte. Das war der erste Laut, der unser bis dahin stummes Ringen unterbrach. Die Situation weiter ausnutzend, setzte ich mich auf ihn und rang ihn nieder. Ich fasste seine Handgelenke, brachte dabei meinen Mund ganz nah an sein Ohr. Etwas war falsch und ich wusste gleichzeitig, was […]

Kategorien
Experimente Gesellschaft Heimat Kurzgeschichte Literatur meine weiteren Werke Philosophie

Konfrontation – Eine Kurzgeschichte

So komme, mein Kind, verlasse die traute Umarmung der elenden Mutter, steige hinan den Turm deiner Väter zur höchsten Zinne: Dort sollst du – so wurde das Urteil gesprochen – dein Leben verlieren. Euripides: Die Troerinnen „Einen Euro kostet das?“ Karl hob erstaunt den Blick von seinem Geldbeutel. Vielleicht hatte er sich ja verhört. Das […]

Kategorien
Der Autor Erzählung Erzählung Essen Experimente Fragen Geschichte Gesellschaft Heimat Kunst Kurzgeschichte Leben Literatur Malerei meine weiteren Werke Phantastik Philosophie Sprache

Der Engel im Spiegel – Kurzgeschichte (3. Teil)

Der Engel im Spiegel „Gott ist doch nie ein Teil der Lösung. Er ist immer nur ein Teil des Problems – oft auch seine Ursache. Deshalb, ich bin mir sicher, wird man schon bald das Theologische abschaffen, Religion unter Strafe stellen. Nur auf diese Weise kann die Menschheit im neuen Jahrtausend überleben. Mit dieser Großtat […]

Kategorien
Der Autor Erzählung Erzählung Essen Experimente Fragen Geschichte Gesellschaft Heimat Kunst Kurzgeschichte Leben Literatur Malerei meine weiteren Werke Phantastik Philosophie Sprache

Der Engel im Spiegel – Kurzgeschichte (2. Teil)

  Der Engel im Spiegel „Wenn man nun dermaßen über sich selbst nachdenkt, bleibt einem gar nichts anderes übrig, als einzusehen, dass derjenige frei handelt, der tun kann, was er will und unterlassen kann, was er will, und dass Freiheit nichts anderes ist als das Fehlen äußerer Hindernisse.“ ψ klärungsversuch drei: annäherung. der reine ich […]