Am Wegesrand (IX)

Alltägliches, Der Autor, Essen, Fragen, Kunst, Leben, Malerei, Musik, Rezepte

Donaufest1

Wie berichtet war ich am Sonntagabend auf dem Donaufest in Ulm, jenem in den letzten Jahren nett herausgeputzten Städchen, das beispielhaft demonstriert, wie man einen Fluss ins Stadtleben integriert. Die Anreinerstaaten der Donau stellen sich auf dem Fest mit Infoständen, mit Kunsthandwerk und Fressbuden vor. An einer der selben entdeckte ich obiges, nicht unbedingt vegetarisches Gericht. Ich habe mir eine Kostprobe verkniffen, frage mich aber, ob es auch Ungarisches Büffelhodengulasch gibt.

Hans-Dieter Heun, der hier häufig ein wenig kryptisch kommentiert, ist nicht nur Schriftsteller, sondern auch ein gelernter und herausragender Koch (was man seiner überaus schmackhaften Literatur anmerkt). Er weiß vielleicht das Rezept zu dieser leckeren Balkanspezialität und übermittelt es mir. Ich werde es dann hier gerne weitergeben.

Donaufest2

Musikalisch wurde der Abend von der Combo La Strada untermalt, in der mein Freund Heinz Christian Klarinette und Saxofon spielt. Man beachte seine Klarinette mit französischem Griff und das extrem seltene Glasmundstück. Heinz und ich hatten zusammen mit dem Maler Bernhard Wurzer (von dem in diesem Blog einige Bilder zu sehen sind) das gemeinsame Kunstprojekt Vorwürfe, das hier näher erläutert wird.

Und so hört sich das Ganze an:

La Strada spielt das Lied „La Strada“ aus dem Film „La Strada“ von Nino Rota.