Kategorien
Aufreger Blog-Rewind Bock des Monats Der Autor Glosse Humor Kolumne Leben Literatur Lyrik Satire

Herbstnonsense

Liebe Freude meines Traumes, aufgrund der schon erwähnten momentanen Arbeitsbelastung im Brotberuf, meiner Faulheit und anderer Gründe und nicht zuletzt aufgrund meiner aus ihnen resultierenden tiefen inneren Müdigkeit, verbringe ich meine Feierabende in der Regel damit, nach dem Konsum eines Glases Rotweins sanft mit einem Buch in der Hand in die Ohren meines Lesesessels gekuschelt […]

Kategorien
Alltägliches Aufreger Über den Tellerrand Bock des Monats Der Autor Geschichte Glosse Leben Literatur Mein Dorf

Bock des Monats – Mai

Der Mai-Bock. Der darf nicht fehlen, bevor ich in den wohlverdienten Urlaub radle. (1) Da ja niemand meine Texte liest oder gar bezahlt, nirgendwo ein Reemtsma mit einer monatlichen Zuwendung auf mich wartet, kein Verleger meine Genialität entdeckt hat und mich der Feuilleton schnöde ignoriert, gehe ich auch einem Brotberuf nach, um meine Familie zu […]

Kategorien
Alltägliches Aufreger Über den Tellerrand Bock des Monats Glosse Kunst Leben Literatur Mein Dorf Philosophie Sprache

Bock des Monats – April

Ich war kürzlich recht malade und in den ersten Tagen dieser Krankheit fühlte ich mich so, als würde mein Leben nun bald ein unerfreuliches Ende nehmen. So schlimm kam es dann nicht, aber anfangs konnte ich keine Nahrung zu mir nehmen (und bei mir behalten). Ich lag wie ein tote Frettchen auf dem Sofa und […]

Kategorien
Alltägliches Aufreger Über den Tellerrand Bock des Monats Glosse Kunst Leben Literatur Mein Dorf Sprache

Bock des Monats – März

Alle vierzehn Tage liegt ein kostenloses Werbeblatt in meinem Briefkasten. Der Schwabe nennt es liebevoll sein „Käsbläddle“. Es will ein „Lokaljournal“ für Diedorf und Horgau sein und bringt auf zwanzig Seiten 12 Seiten mit Kleinanzeigen und Werbung von örtlichen Firmen, dazu kommen Veranstaltungshinweise von Vereinen, Kirchen und Parteien und ein winziger redaktioneller Teil, der mit […]