Aber ein Traum …

Autorer als andere Autoren

„Dr. Geltsamers erinnerte Memoiren“ als Buch

geltsamer-fan

Dieses Foto bekam ich kürzlich zugesendet. Es zeigt eine Leserin, die in ihrem Urlaub in meinem Roman „Dr. Geltsamers erinnerte Memoiren“ schmökert. Bei meinen „analogen“ Lesern ist der Geltsamer das beliebteste Werk von mir.

Zeit, hier mal wieder Werbung für dieses Buch zu machen:

Dr. Geltsamers Memoiren
„EIN PHANTASTISCHER ROMAN“

Der Schriftsteller Nikolaus Klammer entdeckt zufällig in einer geheimnisvollen Buchhandlung den Roman „Dr. Geltsamers erinnerte Memoiren“, dessen Autor zu seiner Überraschung er selbst sein soll. Er kauft das Buch und beginnt neugierig darin zu lesen. Es ist das spannende Tagebuch der brasilianischen Ärztin Elena Kuiper, einer in den Zwanziger Jahren des 20. Jahrhunderts im Amazonas-Dschungel verschollenen Forscherin, das angeblich ein Geistlicher des Vatikanischen Geheimarchivs herausgegeben hat. Die mutige Ärztin ist fern aller Zivilisation einem gefährlichen und wohlgehüteten Geheimnis auf die Spur gekommen.

Aber dieses Tagebuch ist erst der Anfang, denn das seltsame Buch verwandelt sich bei jedem Öffnen in ein anderes und der Text verändert sich dabei auf mysteriöse und erschreckende Weise.

Klammer wird in eine finstere, uralte Verschwörung von dunklen und grausamen Mächten verwickelt, die sein eigenes und auch das Leben seiner Tochter Isa bedrohen.

Dsch-Zwischen

Geltsamer-buch

Der erste Band  – „Die Frau, die der Dschungel verschluckte“ – meines auf 5 Teile geplanten Fortsetzungsromans

Dr. Geltsamers Memoiren
„EIN PHANTASTISCHER ROMAN“

ist fertig gestellt. Inzwischen ist das Werk auch lektoriert. Ich habe den 200 Seiten langen Roman binden lassen und der Vollständigkeit halber auch wieder ein E-Book aus dem Text gemacht, das interessierte Leser auf den meisten Buchportalen kaufen können.

Ursprünglich wollte ich wie bei Meister Siebenhardts Geheimnis erneut ein paar Bände des Romans unter meinen Followern verlosen, aber nachdem ich von den Gewinnern bis auf eine Ausnahme nicht einmal eine Empfangsbestätigung oder gar ein „Dankeschön“ bekommen habe, habe ich dazu gelernt und den Verlust unter „Lehrgeld“ abgeschrieben.

Grüße, Euer Niklas

Einzelbeitrag-Navigation

Ein Gedanke zu „„Dr. Geltsamers erinnerte Memoiren“ als Buch

  1. Pingback: Anmerkungen zu „Pasenows Schöpfung“ – Teil 1 | Aber ein Traum...

%d Bloggern gefällt das: