Neujahrsspaziergang

Der Autor, Fotografie, Leben, Literatur, Mein Dorf, Wandern

raureif1

Auch 2017 ist bereits an seinem allerersten Morgen vom Blut unschuldiger Opfer und dem tollwütigen Geifer der blind Hassenden besudelt. Doch davon ist hier in der bayerisch-schwäbischen Provinz wenig zu bemerken. Dieser Neujahrstag ist strahlend, durchscheinend, mystisch. Die Rauhnächte haben den Wald verzaubert und die Wilde Jagd hat mit eisigen Fingern ihre Spuren an den Bäumen hinterlassen.

raureif2

Ich habe meine neuen Winterstiefel ausprobiert (frostsicher bis -50°) und mich zwischen Rommelsried und Agawang mit Frau Klammerle in die »Hölle« begeben – so heißt das hügelige Waldstück dort. Es war tatsächlich eine andere, stillere und bessere Welt, die ich euch nicht vorenthalten will. Und ich hatte warme Füße.

raureif3

Und damit verabschiede ich mich für eine Woche, da ich einen kleinen Winterwanderurlaub im Bayerischen Wald antreten will – noch weiter weg von all dem Trubel, dem Lärm und den schlechten Nachrichten. Ich wünsche euch ebenfalls stille, ruhige und vor allem friedliche Tage voller Zeit und einzigartigen Momenten.

raureif4

Bis bald, Euer Niklas.

raureif5

Ich würde mich freuen, wenn du einen Kommentar hinterlässt:

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.