Aber ein Traum …

Autorer als andere Autoren

Vorankündigung: Karl-Heinz, die Fortsetzung

Seit dem 1. Advent veröffentliche ich auf meinem wenig besuchten Blog „Andere Welten, Andere Zeiten“ als kleine Weihnachtsüberrachung für meine treuen Leser alle sieben Tage einen weiteren Abschnitt des Wintermärchens „Karl-Heinz, der Weihnachtshund“, das in der Zusammenarbeit mit meinem Freund Hans-Dieter Heun entstand. Ein echter Geheimtipp! Ich hatte nie vor, dieser herzerwärmenden, aber für mich nicht allzu typischen Geschichte noch eine Fortsetzung folgen zu lassen.

Nun hat Hans-Dieter kürzlich auf Facebook in einem – von mir nicht als ein solcher erkannten  – Scherz verkündet, wir würden gemeinsam doch an einer Fortsetzung arbeiten und mich damit ein wenig in Verlegenheit gebracht, da ich glaubte, ich hätte etwas vergessen. Also leerte ich drei Becher dampfenden Glühwein, stopfte mich mit den Plätzchen von Frau Klammerle voll und schrieb die ersten Seiten von

Isabella, die Krippenkatze

Ein winterliches Märchen von Nikolaus Klammer
und Hans-Dieter Heun

weihnachtsband

um nach einer durchschriebenen Nacht zu erfahren, dass mein lieber Kollege durchaus nicht willens ist, meinen Handlungsfaden mit eigenen Ideen weiterzuspinnen, sondern mich nur ärgern wollte. Denn inzwischen lehnt er die epische Breite des Erzählens ab und ist ein Freund der Kurzlyrik-Weicheierfraktion geworden. Deshalb muss die gute Isabella nun leider Fragment bleiben, denn meine anderen Projekte sind mir wichtiger. Meinen durchaus umfangreichen Anfang jedoch, den vor allem Freunde von Karl-Heinz goutieren werden, da einige liebgewonnene Figuren wieder auftauchen, will ich der Welt trotzdem nicht vorenthalten und ich hoffe, ich kann etwas von dem Vergnügen zu vermitteln, das ich beim Schreiben hatte. Am Samstag, dem 3. 12,. werde ich den ersten Teil bloggen, in der Woche darauf den zweiten. Mehr gibt leider es nicht. Falls jemand eine weitere Fortsetzung wünscht, ist dies gegen eine kleine finanzielle Unterstützung durchaus denkbar.

Möge die Geschichte mit dem gleichen Ernst gelesen werden, mit dem sie geschrieben wurde.

AmyWeihnachten

 

Einzelbeitrag-Navigation

Die Kommentarfunktion ist geschlossen.

%d Bloggern gefällt das: