Ein Sonntag im Winter

Alltägliches, Der Autor, Garten, Leben, Mein Dorf

Winter9

In der Nacht hat sich der Winter in meinen Garten geschlichen und sich wie ein König auf seinem Land niedergelassen. Seine blendende, glitzernde Pracht schenkte mir am Morgen einen Moment des Staunens, wie ich ihn aus meiner Kindheit kenne.

Heute ist ein Tag der Ruhe. Er wurde geschaffen für ein dickes Winterbuch, für duftenden Tee, einen langen Waldspaziergang, die ersten Plätzchen und Feuer im offenen Kamin.

Genießen wir ihn!

Winter8

3 Gedanken zu “Ein Sonntag im Winter

  1. Es gab einmal ein Märchen von einem armen König ohne Land. Der glitzernd prachvolle König Winter dagegen zeigt sich von der Größe Deines Gartens geblendet.

    Gefällt mir

  2. Auch mir passiert es manchmal, dass ich mich in der Weitläufigkeit meiner Ländereien verirre. Aber der Geruch von frisch gebackenen Plätzchen weist mir meinen Weg zurück (Frau Klammerle ist aktives Mitglied in der Back-Wahn-Sekte).

    Gefällt mir

  3. herrlich ! Endlich glitzernder winterzauber , so schön deine fotos ! liebe grüße und einen guten wochenbeginn wünscht dir christin

    Gefällt mir

Ich würde mich freuen, wenn du einen Kommentar hinterlässt:

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.