Aber ein Traum …

Autorer als andere Autoren

Gartenimpressionen (6)

Der Winter hat verloren. Nächtens krallt er sich zwar noch mit eisigen Fingern in den Erdboden und malt seinen Raureif auf Büsche und Bäume (und ungeschützte Autoscheiben), aber seine Kraft ist gebrochen. Es ist nicht mehr das zentimeterdicke Tuch aus Schnee, das er über dem Gras ausgebreitet hat, sondern nurmehr ein dünne, durchsichtiger Hauch von glitzernder Seide. Seltsam, in jedem Frühjahr geschieht das gleiche und jedesmal sehe ich es wieder mit jubelnder Erleichterung, als wäre der Winter endgültig besiegt, als würde er nie mehr in meinen Garten zurückkehren.

Ich bin voller Tatendrang und neuer Ideen, plane an einem Hochbeet für den Balkon, das ich aus einer alten EURO-Palette werken will. Dort sollen zuerst Erdbeeren, dann Tomaten, Paprika oder Kürbisse wachsen. Ich will mit meiner Frühjahrsdiät starten* und mich mit dem Jahr gemeinsam jung fühlen, aus meiner Winterlarve schlüpfen. Ich habe eine neue Erzählung  begonnen und ich komme glänzend voran, jeden Tag entsteht ein neues Kapitel.

krokus1

Und dann war es so weit: Gestern war der erste Tag in diesem Jahr, an dem ich meinen Platz am Ofen verlassen und mich für eine halbe Stunde – noch dick eingemummt – auf die Terrasse setzen konnte. Wärmende Sonnenstrahlen blendeten mich und schenkten einen Moment Glück. Ein rarer Augenblick, ein erleichtertes Durchsacken, nach dem zähen, eisigen Hochnebel der letzten Wochen. Um mich herum tropfte der letzte geschmolzene Schnee, verdampfte auf den Steinen. Die ersten wilden Krokusse platzten gierig auf. Zögernd noch, als würden sie dem Frieden nicht trauen.

Schaut, Freunde: Ich bin wieder da!

___________

*Demnächst auf diesem Blog: „Fasten mit Klammerle“, eine Farce in etlichen Akten.

Einzelbeitrag-Navigation

2 Gedanken zu „Gartenimpressionen (6)

  1. Ich staunte ebenfalls, denn von Schneeglöckchen oder Winterlingen ist z. B. noch nichts zu sehen.
    Aber heute ist die Welt wieder in Ordnung, keine Sorge (0°, Hochnebel). Heute Abend bin ich übrigens bei einer Kollegin von Frau Klammerle zur ersten Gartenparty in dieser Saison eingeladen (Flammenkuchen im Freiluftofen).
    Da werde ich mich warm anziehen müssen.
    Grüße in den kalten Osten.

    Liken

  2. Hans-Dieter Heun sagte am :

    Bereits Kroküsse? Das kann nur der wärmende Smog einer Großstadt bewirken …

    Liken

%d Bloggern gefällt das: