Lust am Untergang

Literatur, Lyrik, meine weiteren Werke

Mir träumte, der Krieg hätte begonnen,

gerade in der Zeit, in der wir schliefen.

Mir träumte, es platzten tausend Sonnen,

gerade in der Zeit, in der wir schliefen.

Ich sah viel Blut geronnen

von den Wänden niedertriefen.

Ich sah voller Gier und Wonnen,

wir wir um Hilfe riefen,

um Hilfe warben,

und ohne Hilfe starben.

Voller Freude erwachte ich.

Gedicht VII, Daniel-Zyklus 1992

lyrik

Ein Gedanke zu “Lust am Untergang

Ich würde mich freuen, wenn du einen Kommentar hinterlässt:

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.