Aber ein Traum …

Autorer als andere Autoren

Neues aus meinem Dorf (I): Der Rollbraten und der Kartoffelsalat

Herr und Frau Klammerle sitzen nach einer schweißtreibenden Radtour im Biergarten „Zur Traube“ (gestern, Sonntag, 19:34 Uhr) in Anhausen – ja, genau, dort wo der Golfer…. -, da setzt sich an den Nebentisch ein älterer Herr. Die sehr aufmerksame und flinke Kellnerin tritt heran. Es entwickelt sich folgendes Gespräch, das ich mühselig ins Hochdeutsche übertragen habe, damit auch die Nordlichter eine Chance auf Begreifen haben. (Seit ich Minnelieder modernisiere, habe ich ja etwas Übung):

Kellnerin: So, die Karte. Aber der Rollbraten und der Kartoffelsalat sind aus; eigentlich alles mit Kartoffelsalat. Und noch was drittes Gericht…, Augenblick!
Gast am übernächsten Tisch: Was gibt es nicht mehr?
Kellnerin (wendet sich an den Nachbartisch): Es gibt keinen Rollbraten mehr und keinen Karoffelsalat. Und noch ein Gericht ist aus… Augenblick. (wendet sich schreiend an den Kellner, der am anderen Ende des Biergartens abkassiert) Der Rollbraten ist aus und der Kartoffelsalat und was noch?
Kellner (überlegt laut): Der Kartoffelsalat und der Rollbraten.
Kellnerin: Und noch ein Gericht…
Kellner: Nur der Kartoffelsalat und der Rollbraten.
Kellnerin: Und noch was, ich bin sicher… Augenblick. (brüllt rüber zur Küche) Der Rollbraten ist aus und der Kartoffelsalat? Und was noch?
Koch (kommt an die Tür, brüllt zurück): Der Rollbraten ist aus. Und der Kartoffelsalat.
Kellnerin: Und was noch?
Koch: Nur der Rollbraten. Und der Kartoffelsalat. (ab)
Kellnerin (zum ersten Gast): Da habe ich mich geirrt. Also den Rollbraten…
Kellner (inzwischen fertig mit dem Abkassieren, schreit quer durch den Garten): Was ist jetzt aus?
Kellnerin (schreit zurück): Der Rollbraten und der Kartoffelsalat.
Kellner: …und?
Kellnerin: …nur der Rollbraten und der Kartoffelsalat!
Kellner (murmelt vor sich hin): Also alles mit Kartoffelsalat…
Kellnerin (wendet sich erneut an den Gast): Also, der Rollbraten und der Kartoffelsalat sind aus.
Gast: Ich ess‘ nix. Ich hätt‘ gern ein Bier.

Bier

Einzelbeitrag-Navigation

2 Gedanken zu „Neues aus meinem Dorf (I): Der Rollbraten und der Kartoffelsalat

  1. Es wäre surreal, den Dienstagsroman bereits am Montag zu bloggen.
    Obwohl: Der Dienstagsroman. Heute schon am Montag!
    Das hat was.

    Liken

  2. Hans-Dieter Heun sagte am :

    So, also ein Herr Klammer leistet sich die Freizeit und das Vergnügen des Biergartens … als Vegetarier sicherlich auch Kartoffelsalat. UND WAS IST MIT DEM NÄCHSTEN KAPITEL DES DIENSTAGROMANS?

    Liken

%d Bloggern gefällt das: